Restauration Teil 4

Nach und nach wurden dann auch die anderen unendlich vielen Anbauteile entrostet und lackiert. Bodenbleche, Kotflügel, Seitenverkleidungen, Türen, usw.

Auf den Türen erschien das Emblem der Zivil Verteidigung der DDR. Dies war eine unbewaffnete Einheit ähnlich THW oder DRK.              Das Wetter wurde auch immer schlechter, so haben wir unserem GAZ ein neues Partyzelt verpasst. Schön Leuchstoffröhren reingehängt und fertig war die Garage. Die ist allerdings schon ein paar mal zusammengebrochen. Wind und Schnee hält das Zelt einfach nicht aus.           Und nun das Thema MOTORBLOCK : Den Starter überholten wir als erstes. Er mußte ja auch ein bischen Schwerarbeit leisten

Den Regler konnten wir retten aber die Zündspule war platt. Ersatz durch eine neue original russische.     Als wir den Motor zerlegt haben, überall Rost, selbst in der Ölwanne. Auch waren zwei Einlassventiele in “offen” festgerostet. Na, Super! Neuer Motor? Aber nein! Was doch so ein bischen Rostlöser alles kann. Ich kann nur jedem raten nicht den Motor irgendwie durchzudrehen bevor er zerlegt wurde. Die  langen Standzeiten haben eben auch im Motoraum Wasser hinterlassen. ERST ÖLEN DANN KURBELN! Also ÖL auf die Laufflächen direkt auftragen ist am besten.

Nach dem reinigen des Blocks von innen mit Unmengen von neuem ÖL , Deckel drauf und zusammenbauen. Die alte Kopfdichtung sah noch super aus und wurde wiederverwendet. Den Krümmer und alles immer schön einfetten.  Der GAZ brauch das einfach.

Gut das wir die Wasserpumpe abgebaut haben. Die war auch ein bischen vergammelt obwohl neu ( Vor 2 Jahren ) .ACHTUNG auf Lagerspiel achten! Anschließend Ventilator dran, Vergaser, Lichmaschiene 12Volt 220 Watt  NVA. Alle Aluminumteile kann man schön bürsten. Die sehen dann aus wie neu. Nach dem bürsten Fett nicht vergessen. Dann noch den Kühler angebaut, Luftfilter drauf, Zündanlage verdrahten und für den Probelauf einen Kanister Spritt holen.

Wenn Ihr Fragen habt, bitte wendet Euch an unseren Helpdesk oder mailt uns direkt. Es gibt noch viel mehr Bilder, die auch weitere Einzelheiten zeigen, die kann ich nur nicht alle hier veröffentlichen.

Dem Motor werden wir mal ein eigenes Kapitel widmen.

TEIL 5  PART 5

[www.gaz69.de] [Über uns] [Geschichte] [Technik] [Restauration] [Restauration Teil 2] [Restauration Teil 3] [Restauration Teil 4] [Restauration Teil 5] [Restauration Teil 6] [Guestbook] [Links] [Forum] [W201] [Threemuscafif]