Restauration Teil 3

Und dann kam die große Aktion mit abschleifen, lösen von Fett mit Spritt und Bremsenreiniger, entlacken mit dem Heißluftföhn und Spachtel ( geht echt super ). Anschließend anstreichen mit Hammeritt. Wir haben  nichts besseres gefunden. Im Großhandel ist das Zeug am billigsten. 2 bis 3 Lagen haben wir aufgetragen,  sicherheitshalber. Das ganze wurde dann mit Unterbodenschutz auf Wachsbasis nochmals schön eingejaucht.  Das sollte halten.

Puh, geschafft!! Sieht doch schon ganz gut aus, oder?

Die Federpakete kann man mit Langzeitfett aus der Sprühdose gut einfetten. Da wird das Fett auch in die Zwischenräume geblasen. Der Auspuff ging eigentlich über die Achse nach hinten weg, da habe ich  ihn einfach abgeflext. Einmal wegen der Böschungsfreiheit und zum anderen wegen dem Sound! Ist doch klar.

Die Stoßstangen bekamen noch eine zusätzliche Grundierung mit auf den Weg.

Die original ersten Reifen waren noch auf den Felgen. Da sie bei dem Versuch sie zu befüllen nicht geplatzt sind, wurden sie gleich aufmontiert. Für die weiteren Arbeiten haben wir den Stellplatz erst einmal gereinigt. So konnte der GAZ seinen ersten Ausflug vor das Tor unternehmen.

Der alte Kabelbaum von der NVA war durchaus noch zu gebrauchen. Also wurde er wieder eingebaut. Für die Lackierung des GAZ haben wir uns den original russischen Ton anmischen lassen. Wir sind einfach mit ein Stück  Seitenverkleidung des Motoraums zum Kfz-Lackierer gefahren und haben uns 3 Liter anmischen lassen. Plus Härter und Verdünner kam die Aktion dann so auf 300.-DM. Es ist nicht der braune Schokoladenton sondern so ein grünbraun so wie der GAZ tatsächlich mal lakiert war. Welche Einheit bei den Sovjets war denn grün?

Den Unterboden haben wir mit dem Hochdruckreiniger gut abgespült und anschließend mit Unterbodenschutz mehrlagig behandelt (kautschuk- und wachsbasis)
Dann wieder 4 Mann 4 Ecken und das Chassis auf den Rahmen gehoben. Endlich etwas mehr Platz zum arbeiten. Prost! Übrigens den NVA Knochen hab ich wieder eingebaut, der ist nämlich super als Diebstahlschutz.

Sieht doch schon fast wie ein Auto aus.

TEIL 4  PART 4

[www.gaz69.de] [Über uns] [Geschichte] [Technik] [Restauration] [Restauration Teil 2] [Restauration Teil 3] [Restauration Teil 4] [Restauration Teil 5] [Restauration Teil 6] [Guestbook] [Links] [Forum] [W201] [Threemuscafif]